Inland

Letzter Eintrag : 11. September.

Zuchtanlage wird endlich gebaut

Am vergangenen Sonntag hielten die Beleser Kleintierzüchter ihre statutarische Jahresversammlung im Café Boulevue in Beles-Metzerlach ab. Vereinspräsident Mett Sossong konnte zahlreiche Mitglieder begrüßen, auch hatten sich viele Ehrengäste eingefunden, darunter USAL-Präsidentin Sylvie Andrich-Duval, Bürgermeister Georg Engel und die Gemeinde-ratsmitglieder Nathalie Mor-gentaler, John Diels, Nico Schroeder, René Hertel und José Piscitelli.
Zum Auftakt der General-versammlung präsentierte (...)

>> mehr

 »Let’s Get Loud« 

Qu’une école ne soit pas seulement un endroit où l’on gave l’élève de connaissances, le Lycée de Garçons de Luxembourg (LGL) le prouve depuis des années déjà. Dans cet ordre d’idées, bien souvent ses élèves ont présenté au public leurs talents artistiques. Ainsi ces 5 et 6 février, la musique sera à l’affiche avec la 3e édition de »Let’s Get Loud« . Bien que situé à l’au-tre côté de la Ville que le Conservatoire de musique, le LGL attire chaque année de nombreux musiciens de qualité dans ses rangs. Et c’est ainsi (...)

>> mehr

Haftstrafen für vier CFL-Mitarbeiter

Am Donnerstag erging das Urteil im Strafprozeß um das Zugunglück bei Zoufftgen, das am 11. Oktober 2006 sechs Menschenleben forderte als ein Personenzug der CFL nur wenige Meter hinter der luxemburgischen Grenze mit einem entgegenkommenden französischen Güterzug kollidierte. Unter den Opfern befanden sich beide Lokführer, zwei Menschen wurden schwer und 14 leicht verletzt.
Während der hauptangeklagte Fahrdienstleiter zu vier Jahren Haft, davon zwei auf Bewährung, verurteilt wurde, erhielt der (...)

>> mehr

150 Jahre Eisenbahnen in Luxemburg

CFL begehen Jubiläum mit 13 Veranstaltungen

Mit der Erstaufführung von Michel Lentz‘ patriotischem Lied »De Feierwon« wurde der Bahnhof Luxemburg am 4. Oktober 1859 feierlich eingeweiht und die Eisenbahnverbindung vom belgischen Arlon über Luxemburg bis ins französische Thionville eröffnet. 150 Jahre später wollen die CFL ihr Jubiläumsjahr mit nicht weniger als 13 Veranstaltungen begehen. Dabei soll nicht nur historisches Gerät vorgeführt, sondern auch die Gegenwart und vor allem die Zukunft der Luxemburger Eisenbahnen aufgezeigt werden.
So (...)

>> mehr

Erinnerung an die 91 ermordeten
Refraktäre in Sonnenburg

In einer ergreifenden akademischen Festsitzung hat die Amicale Albert Ungeheuer, unter Mitwirkung des Lycée de garçons Esch, an die Ermordung von 819 Resistenzlern im Gefängnis von Sonnenburg (Slonsk) erinnert, unter ihnen 91 luxemburgische Refraktäre.
Dieses Massaker wurde in der Nacht vom 30./31. Januar 1945 durch 20 SS-Schufte angerichtet, 48 Stunden vor dem Eintreffen von Soldaten der Roten Armee.
180 Schüler, Minister Mars Di Bartolomeo, die Botschafter von Belgien, Polen und Russland, der (...)

>> mehr

Baum des Jahres 2009:
der Berg-Ahorn

Der Baum des Jahres 2009 ist der Berg-Ahorn, auf luxemburgisch: Aaschtert, französisch: Erable sycamo-re, latein: Acer pseudoplatanus. Der Berg-Ahorn ist neben der Linde die namengebende Art der Schluchtwaldgesellschaften und Blockschuttwälder (Tilio-Acerion). Aufgrund seines erhöhten Feuchtigkeitsbedarfs findet sich der Berg-Ahorn auch häufig an Schatthängen und in frischen Buchenwäldern.
Der deutsche Name Berg-Ahorn stammt daher, das er in kühlen, feuchten Höhenlagen an Konkurrenzkraft gegenüber (...)

>> mehr

Luxemburger Sportfischerverband verlangt Reduzierung des Kormoranbestands an der Mosel

Seit Jahren weist der Luxemburger Sportfischerverband auf die hohe Anzahl von Kormoranen längs unserer Fließ- und Stillgewässer hin, die zu erheblichen Schäden an dem einheimischen Fischbestand führt.
Leider haben die sukzessiven Umweltminister dieser Problematik, die langsam aber sicher zu einer drastischen Verminderung des Fischbestandes in den Gewässern führt, bisher kein Gehör geschenkt. Besonders in den letzten Tagen wurden bis zu 200 (!) Kormorane an der Mosel im Raum Wasserbillig gesichtet, (...)

>> mehr

RER: »Unser Konzept kostet weniger und bringt mehr«

Gegner einer Tram durch die Hauptstadt geben nicht auf

Viel Feind’, viel Ehr’: Auch wenn sie den LSAP-Transportminister, den CSV-Bautenminister, den DP-Hauptstadtbürgermeister und dessen grünen Verkehrsschöffen gegen sich haben, geben die seit Juli 2004 in der asbl »Réseau Express Régional Luxembourg« (RER) zusammengeschlossenen Gegner einer Tram durch die Hauptstadt nicht auf. Hieß es in einer von der asbl im Herbst 2004 veröffentlichten Broschüre noch, das von ihr vorgeschlagene BB-Projekt (Bus-Bahn) sei »zwar nicht billiger« als das von Regierung und (...)

>> mehr

Escher Post offiziell eingeweiht

P&T erwartet Synergien zwischen Post und LUXGSM

Nachdem die Escher fast das ganze vergangene Jahr in die funktionalen aber engen und zudem häßlichen Container mußten, um ihre Postgeschäfte zu erledigen, wurde das neue alte Postgebäude an der Ecke Rue Zénon Bernard/Rue Xavier Brasseur am Dienstag offiziell eingeweiht. Für die im Januar 2008 begonnenen und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft am 8. Dezember abgeschlossenen Umbau- und Renovierungsarbeiten hat das Postunternehmen 3,8 Millionen Euro springen lassen.
Die nun vollklimatisierten (...)

>> mehr

Vague de froid au nouveau Lycée Technique Mathias Adam

Personne n’aime emménager dans une maison qui n’est pas fonctionnelle encore. Pourtant c’est ce que vous avez exigé des élèves, des enseignant(e)s et de tout le personnel technique et administratif en septembre 2008, quand vous avez ouvert les portes du nouveau LTMA, en plein chantier encore. Malgré la poussière omniprésente qui n’arrangeait pas du tout les personnes allergiques, malgré les ouvriers qui dérangeaient le déroulement des cours, malgré de nombreuses salles inachevées, malgré un flagrant (...)

>> mehr

... | 520 | 530 | 540 | 550 | 560 | 570 | 580 | 590 | 600 | 610