Inland

Letzter Eintrag : 11. September.

Vier Praktikumsplätze bei der ESA zu vergeben

Nicht nur der in Betzdorf ansässige Satellitenbetreiber SES profitiert von den Steuermillionen, die sich die Regierung aus CSV und LSAP ihr »Weltraumengagement« ko-sten läßt. Zum zweiten Mal haben junge luxemburgische Hochschulabsolventen in diesem Jahr die Möglichkeit, ein Praktikum bei der Europäischen Weltraumorganisation ESA zu machen, der Luxemburg seit acht Jahren als Vollmitglied angehört.
Wie die neue Hochschul- und Forschungsministerin Martine Hansen am Montag auf einer Pressekonferenz (...)

>> mehr

Die Frauen der UFL-Sektion Differdingen zogen Bilanz

Im Zentrum der Stadt Differdingen im »Café Delizia« hielten die Frauen der UFL-Sektion ihre Jahresversammlung ab, um über eine aktivitätsreiche Saison ihren Mitgliedern gegenüber zu berichten.
Sektionspräsidentin Irène Bigler konnte bei der Begrüßung ebenfalls etliche Freundinnen des Nationalvorstandes willkommen heißen, darunter Nationalpräsidentin Babette Ruckert, Generalsekretärin Marie-Therese Friedgen, Generalkassiererin Gertrud Ruckert sowie eine Delegation des »Foyer de la Femme« aus (...)

>> mehr

Laut Minister Wiseler keine größeren Probleme

Ist das schön: »Wir haben in den letzten Jahren viel gelernt und vor allem aus dem Winter 2010/11 Lehren gezogen«, erklärt Minister Wiseler, der neben vielen anderen Dingen auch für fließenden Verkehr zuständig ist. Weil die internationale Zusammenarbeit mit Belgien und Frankreich dank eines Abkommens von Ende 2011 funktioniert hat, weil die Informationswege zwischen Polizei, Straßenbauverwaltung und Presse besser koordiniert wurden, weil die Salzlagerbestände höher waren und die (...)

>> mehr

Steinfort und Käerjeng an den Süden anbinden

Gestern Mittag wurden in den Räumlichkeiten des TICE in Esch die neuen beiden Buslinien vorgestellt, die nach den Worten des Escher Mobilitätsschöffen Henri Hinterscheid und des Käerjenger Bürgermeisters Michel Wolter ab dem kommenden 1. Mai eine wesentliche Optimierung der öffentlichen Verkehrsanbidung darstellen soll.
So werde Käerjeng durch die neu geschaffene RGTR-Linie 334, welche im Stundentakt zwischen Petingen, Kleinbettingen und Steinfort verkehren wird, an die Südregion mit Belval, den (...)

>> mehr

Konvention mit »Objectif Plein Emploi« gekündigt

KPL-Rat Ali Ruckert stimmt gegen Kredite für »KreatifFabrik/1.535 Grad Celsius«

Auf der Tagesordnung des Gemeinderats vom 24. April 2013 standen erneut zwei große Kredite für die Instandsetzung von drei früheren Industriehallen von ArcelorMittal, in denen eine »KreatifFabrik« eingerichtet werden soll, die inzwischen in »1.535 Grad Celsius« umbenannt wurde. 1.535 Grad Celsius ist der Schmelzpunkt von Eisen.
Bereits am 7. November 2012 hatte der Gemeinderat gegen die Stimme des kommunistischen Rats Ali Ruckert drei Kredite gestimmt, darunter die Zahlung von 900.000 Euro Miete (...)

>> mehr

Größter Bierhändler Luxemburgs

Verkaufszahlen für einzelne Biermarken gibt es grundsätzlich keine im Weltkonzern Anheuser-Busch InBev (abgekürzt AB InBev). Deshalb gibt es sie auch nicht für Diekirch, das seit 2002 zum Konzern zählt. Es gibt aber nicht nur keine Details bei den Hektolitern, es gibt auch keine Zahlen zum Betriebs- und Vertriebsergebnis einzelner Brauereien.
Daran hat sich Simon Wuestenberg, Direktor der »Brasserie de Luxembourg« zu halten. Wer Zahlen sehen will, darf sich den Geschäftsbericht auf der (...)

>> mehr

Pünktlichkeit bleibt ausbaufähig

Gestern stellten Transportminister Wiseler und Charles Margue von TNS-Ilres eine Zufriedenheitsstudie fest, welche seit 2012 nun jährlich im Rahmen des RGTR-Abkommens zwischen Staat und privaten Transportunternehmen erhoben werden soll.
Jedes einzelne der 34 im RGTR-Service aktiven Unternehmen bekomme, so Wiseler, seine eigenen Resultate der Erhebung zugestellt, die Öffentlichkeit eine allgemeine Übersicht. Rund 850 Busse und 2.300 Beschäftigte seien zudem im Rahmen dieses Angebotes im Einsatz, (...)

>> mehr

Cercle de Coopération gegen Agrarspekulation

Obwohl sich jüngst Bank- und Versicherungskonzerne genötigt sahen, sich gegen den Vorwurf, mit ihren Nahrungsmittelwetten die Not in der Welt zu verschärfen, gewehrt haben, bleibt der »Cercle de Coopération des ONG de développement du Luxembourg« bei seiner ablehnenden Haltung gegenüber der sogenannten Agrarspekula- tion. Die Geschäftemacherei mit Weizen und Reis habe katastrophale Auswirkungen für kleine Landwirtschaftsbetriebe und gefährde Bevölkerungsgruppen an der Armutsgrenze, heißt es in einer (...)

>> mehr

Ostermärsche gegen Anschaffung von Kampfdrohnen

Berlin – Mit einer Kampagne gegen die Anschaffung von Kampfdrohnen für die Bundeswehr will die deutsche Friedensbewegung in diesem Jahr besonders viele Ostermarschierer mobilisieren. Der Aufruf zur Ächtung der Drohnen sei binnen zwei Tagen von rund hundert Friedensgruppen unterzeichnet worden, sagte am Dienstag die Sprecherin der Friedenskoordination Berlin, Laura von Wimmersperg. »Das ist ein wichtiges Indiz, daß diese Frage die Leute bewegt.« Lühr Henken vom Bundesausschuß Friedensratschlag (...)

>> mehr

Nouveau guide de l’enseignement fondamental public

Récemment le Collège échevinal de la Ville de Luxembourg et le Service de l’enseignement ont présenté un nouveau guide de l’enseignement fondamental public. Ce guide, qui est disponible auprès du Bierger-Center, des services de l’enfance, de l’Hôtel de Ville et sous peu sur www.vdl.lu et www.technolink.lu, s’adresse à tous les parents dont les enfants vont potentiellement suivre les cours de l’enseignement fondamental dans la capitale, ou qui y sont déjà inscrits, regroupe toutes les informations (...)

>> mehr

... | 120 | 130 | 140 | 150 | 160 | 170 | 180 | 190 | 200 |...