Unser Leitartikel:
Vom Niedergang der »Volksparteien«

Nach erneuten, massiven Stimmeinbußen der LSAP und der CSV bei den Chamberwahlen vom 14. Oktober gab es Kommentatoren, die deren Verluste darauf zurückführten, dass die »Volksparteien« es immer schwerer hätten, und es möglicherweise bald keine mehr geben werde. Allerdings wurden keine Erklärungen für diese Entwicklung geliefert, es sei denn, es wurde auf den zunehmenden »Individualismus« verwiesen.
Höhepunkt der »Volksparteien« – das Gegenteil von Klassenparteien – waren auch in Luxemburg die »Trente (...)

>> mehr

adr zum Migrationspakt: Nicht aus Prinzip, aber doch dagegen

Fernand Kartheiser ist immer wieder für eine Überraschung gut. Wohl lag die österreichische Votumserklärung zur Ablehnung des UN-Migrationspakts vor der gestrigen adr-Pressekonferenz aus, am Ende blieb davon nur die Gegnerschaft zur Erleichterung des Statuswechsels von irregulärer zu regulärer Migration. Das steht in der adr-Tradtion, die noch immer gegen Regularisierungen in der Chamber gestimmt hat, seit sie dort vertreten ist.
Ansonsten liegt die adr nicht auf Linie der FPÖ, die sich in der (...)

>> mehr

Geld und Kredit vor 150 Jahren

In den Textbüchern über Geld und Kredit erscheinen die Banken in erster Linie als Vermittler. Sie sammeln nach diesem Mythos das überschüssige Geld der Bürger und der Kapitalisten und geben es sodann als Kredit weiter.
Zugegeben wurde auch, daß dabei ein netter »Multiplikator« am Werk war, das heißt, die Banken verliehen die gesammelten Guthaben der Kundschaft mehrmals, im Vertrauen darauf, daß die Kunden nicht gleichzeitig ihre Ersparnisse in Geldscheinen ausgezahlt bekommen wollten. Den (...)

>> mehr

Überlegenheitsgehabe

Erst der Bundestag in Berlin, dann der Außenminister bei seinem Besuch in Peking: Deutschland schwingt sich gegenüber China zum Lehrmeister in Sachen Menschenrechte auf. »Die Errichtung und insbesondere die gesetzliche Legitimierung von ‚politischen Umerziehungslagern’ in Xinjiang sind äußerst besorgniserregend«, hieß es in einem Antrag von Bündnis 90/Die Grünen, über den das deutsche Parlament vergangene Woche debattierte. »Mit Umerziehungslagern können wir uns nicht abfinden«, bekräftigte (...)

>> mehr

Hilfe für syrische Flüchtlinge

UNO liefert dringend benötigte Güter in Lager Rukban

Die UNO-Mission in Damaskus hat einen Erfolg zu vermelden. Nach »mühsamen Verhandlungen« und einem »komplizierten Koordinationsprozeß mit allen beteiligten Parteien« sei es gelungen, zusammen mit dem Syrisch-Arabischen Roten Halbmond (SARC) eine »lebensrettende Unterstützungsmission für 50.000 Menschen in Rukban im Grenzgebiet zwischen Syrien und Jordanien« erfolgreich abzuschließen.
Der Einsatz habe vom 3. bis 8. November gedauert, teilte die UNO in Damaskus am Sonntag mit. Man habe an die Menschen (...)

>> mehr