Unser Leitartikel:
CNS: Nicht einseitig nach schwarzen Schafen suchen

Schwarzen Schafen sollte man auf den Pelz rücken. Schließlich gehe es darum, den Versicherten auf Dauer die bestmögliche Gesundheitsversorgung zu garantieren. Deshalb müsse alles unternommen werden, um der Gesundheitskasse (CNS) unnütze Ausgaben zu ersparen. Dazu gehöre eben auch, allen, die wegen Missbrauchs auffallen, näher auf die Finger zu schauen. Vor Sanktionen sollte man in solchen Fällen nicht zurückschrecken.
Wer sind denn nun die schwarzen Schafe, denen Patronat und Politik auf den Pelz (...)

>> mehr

Regierung lobt ihr eigenes Budget

Als Berichterstatter fürs Budget 2019 findet André Bauler (DP) selbstredend nur lobende Worte, die von den Koalitionsfraktionen in der Finanz- und Budgetkommission gegen die Stimmen der Opposition abgesegnet worden sind.
Ein fürs Kapital attraktives Land ist Luxemburg tatsächlich, gerecht ist es nicht, auch wenn das behauptet wird von Bauler in gehorsamem Nachplattern der Regierungsvorgabe. Denn ist es gerecht, wenn der Mindestbetrag, zu dem Arbeitskraft gekauft werden darf, nicht mehr (...)

>> mehr

Das Budget aus Sicht der Fraktionen

Als erste war die CSV dran, und Martine Hansen forderte eingangs mehr Wohlbefinden als Ausweg aus dem Hamsterrad der Arbeit und der Politik. Es werden fünf Getzesvorschläge und sieben Motionen zur Familienpolitik angekündigt mit weniger Staat beim Vorschreiben von Art und Weise des Familienlebens.
Die Regierung drehe im Kreis um sich selber. Dieses Budget führe nicht zu mehr nachhaltigem Wohlbefinden im Land, die Prognosen seien zu optimistisch und unsicher. Richtig blöd, daß davor mitgeteilt (...)

>> mehr

Cargolux machte Nettogewinn von 333,5 Millionen US-Dollar innerhalb von 2 Jahren

Gewerkschaften fordern deutlich besser Lohn- und Arbeitsbedingungen

Im Auftrag der Beschäftigten der Frachtfluggesellschaft Cargolux fordern die Gewerkschaften OGBL und LCGB deutliche kollektivvertragliche Verbesserungen. Im Rahmen der Verhandlungen, die inzwischen wegen der sturen Haltung des Patronats auf dem Schlichtungsamt gelandet sind, seien sowohl Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen als auch Lohnerhöhungen notwendig, stellen die Gewerkschaften fest.
Gefordert werden Lohnerhöhungen für alle tarifvertraglich Beschäftigten, ein überarbeitetes, (...)

>> mehr

Hemmschwelle gesenkt

NATO und EU wollen Atomwaffen modernisieren und aufrüsten

Die sogenannte Doomsday Clock, an der einige Wissenschaftler beteiligt sind, mußte um 3 Minuten auf 2 Minuten vor 12 gestellt werden. Die Weltkriegsgefahr sei zurzeit so groß wie zuletzt in der 1950er Jahren, so die Begründung.
15.000 Atomwaffen gibt es weltweit noch, 1.800 davon in höchster Alarmbereitschaft – das heißt innerhalb weniger Minuten unterwegs zu ihrem Ziel. 180 davon lagern in Europa, 20 allein in den USA-Bunkern von Büchel in der Eifel – jede mit der 13-fachen Sprengkraft der (...)

>> mehr