Nationale Politik

Letzter Eintrag : 3. Mai.

Der »Stage« als Probezeit?

Wie bereits bekannt, plant das Unterrichtsministerium einige sehr fragwürdige Änderungen im Bereich der sogenannten Chargés de cours in der Grundschule. Zu diesen Änderungen zählt ebenfalls die Einführung einer dreijährigen »Stagezeit« für Anwärter des Lehramtes, sobald sie das sogenannte Concours-Examen bestanden haben.
So weit, so gut.
Wie in der »Zeitung« vom 18. März 2016 berichtet, waren jene Lehramtsanwärter, die das genannte »Concours-Examen« noch nicht bestanden haben, bis dato als »Chargé de (...)

>> mehr

Worauf man bei Urlaub aus familiären Gründen achten muss

Neben dem Elternurlaub, der es Elternteile ermöglichen soll, sich während sechs Monaten (für Vollbeschäftigte) oder 12 Monaten (für Teilzeitbeschäftigte) der Erziehung eines oder mehrerer Kinder unter fünf Jahren zu widmen, wurde mit dem Gesetz vom 12. Februar 1999 auch der »Urlaub aus familiären Gründen« (congé pour raisons familiales) eingeführt. Ein Sonderurlaub, der beiden berufstätigen Elternteilen die Betreuung erkrankter Kinder unter 15 Jahren, für die man Kindergeld bezieht, ermöglichen soll.
Die (...)

>> mehr

»Schließungen von Postbüros im Hauruck-Verfahren lehnen wir ab«

Zeitung: Die Postdirektion hat bekanntlich verfügt, dass kurzfristig 35 von 97 Postbüros geschlossen werden sollen. Was sagt die »Bréif­dréieschgewerkschaft« zur Schließung von so vielen Filialen?
Raymond Juchem: Es stimmt, die Postdirektion hat angekündigt, dass zum 11. April 2016 insgesamt 35 Postfilialen geschlossen werden sollen. Ursprünglich sollten es sogar fast 60 Büros sein, aber nach der Intervention der Gewerkschaften wurde die Zahl dann heruntergesetzt. Für uns galt zu diesem Zeitpunkt (...)

>> mehr

Armutsrisiko Kinder

Salariatskammer untersucht in ihrem aktuellen Sozialpanorama, wer in Luxemburg besonders von Armut bedroht ist

In ihrem aktuellen Sozialpanorama schreibt die Salariatskammer (CSL), in Luxemburg sei das Armutsrisiko 2014 »erneut sehr stark« auf nun 16,4 Prozent gestiegen (siehe linke Graphik). Dies bedeute einen Zuwachs um rund 3.000 Personen oder 3,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Während das Armutsrisiko im selben Jahr in Belgien um 2,6 Prozent und in Deutschland um 3,7 Prozent zugenommen habe, sei es im dritten Nachbarland Frankreich um 2,9 Prozent zurückgegangen. Die CSL gibt die absolute Zahl der (...)

>> mehr

Fluglärm schadet der Gesundheit!

Es geht nicht an, mit dem Verweis auf die Arbeitsplätze auch für wenig Qualifizierte rund um den Findel und auf die Bilanzen von Luxair und Cargolux zu, nächtlichen Fluglärm als unverzichtbar darzustellen. Denn die Kosten für die daraus folgenden Schädigungen an der Gesundheit stehen zwar nicht in den Bilanzen von Luxairport, Luxair und Cargolux, sie fallen aber an. Dies auch dann, wenn sie nicht statistisch als solche bei der Gesundheitskasse erfaßt werden! Für die Fliegerei sind das tatsächlich (...)

>> mehr

Lohnquote stagniert

Salariatskammer: Anteil der Schaffenden am von ihnen produzierten Mehrwert liegt weiter weit unter dem der Nachbarländer

Aus dem besonders interessanten ersten Kapitel »Inégalités capital-travail« des Sozialpanoramas der Salariatskammer geht hervor, daß die sogenannte Lohnquote – also der Anteil der Löhne und Gehälter an der luxemburgischen Jahreswirtschaftsleistung – seit dem Beginn dieses Jahrzehnts stagnierte und vor allem, daß sie weiterhin deutlich unter den Lohnquoten in den drei Nachbarländern lag.
Abgesehen von gewissen Schwächen der Statistik (z.B., daß auch die ungleich höheren Einkommen der Kapitalmanager in (...)

>> mehr

Luxemburg zieht nach gegen HinkleyPoint C-Stütze

Es gibt ein Tabu rund um die sogenannte »friedliche Nutzung der Atomkraft«, das auch im Streit um die Subventionen für den Neubau des AKW Hinkley Point C weder von Österreich noch von Luxemburg oder dem ebenfalls klagenden Bündnis aus zehn Ökostromanbietern und Stadtwerken aus der BRD und Österreich gebrochen wird: außer Strom erzeugen AKW Plutonium, und dieser Stoff wird dringend gebraucht für atomare Gefechtsköpfe. Weil die nur eine begrenzte Zeit haltbar sind, braucht es immer wieder Nachschub – (...)

>> mehr

Frohe Ostern im Handel?

Morgen ist Ostersonntag. Ein Tag, den jeder, ob Gläubiger oder nicht, auf seine Art begeht. Bei vielen steht ein Tag im Kreis der Familie und Freunden ganz oben, andere bevorzugen eine Fahrt ins Grüne oder ans Wasser, fernab von Hetze und Stress. Andere wiederum haben nichts Spezielles vor und betrachten den Ostersonntag als einen Tag wie jeder andere auch.
Dies trifft in erster Linie auf die vielen Erwerbstätigen zu, für die der Ostersonntag kein arbeitsfreier Tag (mehr) ist. Arbeiteten (...)

>> mehr

Armutsrisiko weiter gestiegen

»Panorama social du Luxembourg«: Salariatskammer konstatiert wachsende soziale Ungleichheiten

Im vergangenen Jahr haben sich die sozialen Ungleichheiten in Luxemburg weiter vertieft. Zu diesem eindeutigen Ergebnis kommt die Salariatskammer (CSL) in ihrem sechsten »Panorama social du Luxembourg«, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Obwohl sich die wirtschaftliche und finanzielle Situation des Landes wieder verbessert habe, sei unter anderem das Armutsrisiko weiter gestiegen, konstatierte CSL-Präsident Jean-Claude Reding. Die von der Regierung angekündigte Steuerreform lasse zwar (...)

>> mehr

Fluchtursachen statt Flüchtlinge bekämpfen!

Gegen weitere Mauschelei mit dem türkischen Regime

Angesichts des sogenannten Flüchtlingspakts der Europäischen Union mit der türkischen Regierung stellt die Kommunistische Partei Luxemburgs fest, daß sich die führenden Politiker der EU erneut als unfähig erwiesen haben, die aktuellen Probleme zu lösen. In Komplizenschaft mit dem Erdogan-Regime wurde eine Vereinbarung ausgehandelt, die grundlegenden Bestimmungen des Völkerrechts widerspricht. Der Austausch von Flüchtlingen und Migranten, die unter Lebensgefahr und trotz NATO- und Frontex-Patrouillen (...)

>> mehr

... | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 |...