Nationale Politik

Letzter Eintrag : 25. August.

»Die Winzer rechnen mit einem halben Herbst«

Eine aus Nordamerika eingeschleppte Rebenkrankheit bedroht die diesjährige Traubenernte – Minister verspricht Hilfe und empfiehlt Anbau pilzwiderstandsfähiger Sorten

Auf den rund 1.300 Hektar Weinberge entlang der Mosel zwischen Schengen und Wasserbillig werden in einem durchschnittlichen Herbst Trauben für 125.000 Hektoliter (12,5 Millionen Liter) Wein geerntet. Doch weil es seit Anfang Mai praktisch keine Phase mehr gab, in der es mal mehrere Tage trocken war, und wegen der milden Temperaturen im Frühsommer fand der Falsche Mehltau, eine auch als Peronospora bekannte, aus Nordamerika eingeschleppte Rebenkrankheit, an der Luxemburger Mosel ideale (...)

>> mehr

Arbeitslosigkeit weiter über Vorkrisenniveau

Adem meldet 5,2 Prozent weniger Arbeitslose als vor Jahresfrist – Erstmals seit November 2012 sinkt ihre offizielle Zahl auf unter 16.000

Zweieinhalb Wochen nachdem die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in ihrem Beschäftigungsausblick konstatierte, fast zehn Jahre nach Ausbruch der globalen Finanzkrise liege die Arbeitslosenrate in drei von vier Indu­strieländern noch immer um mindestens zwei Prozentpunkte über dem Vorkrisenniveau, bestätigte die »Agence pour le développement de l’emploi« (Adem) diesen Befund für Luxemburg. Wie üblich wurde indes in der Pressemitteilung betont, die offizielle (...)

>> mehr

Le système actuel de traitement des données de police présente de sérieuses lacunes

Le projet de loi 6976 a comme objet de transposer et de mettre en oeuvre deux actes législatifs européens. Il tient ainsi à réglementer l’échange de données à caractère personnel entre la Police grand-ducale et les autorités policières d’autres Etats membres de l’Union européenne. Le texte va toutefois plus loin : le législateur utilise ce projet de loi pour également régler la coopération avec des Etats tiers et pour enfin réglementer l’échange de données et d’informations au niveau national.
La CCDH prend (...)

>> mehr

Neuer Kollektivvertrag bei ArcelorMittal Bissen

Mitte Juli 2016 unterzeichneten die Gewerkschaften LCGB und OGBL einen Kollektivvertrag für die Beschäftigten des ArcelorMittal Standorts in Bissen.
Folgende Verbesserungen wurden abgemacht: Lineare Gehaltserhöhung von 0,5 Prozent ab dem 1. Januar 2016, Verbesserung der Kriterien zum Erhalt der Produktionsprämie, Aufwertung der Gratifikation für die Beschäftigten, die zuvor das Arbeiterstatut hatten, Festlegung eines Schwellenwertes der Gratifikation für die Beschäftigten, die zuvor das (...)

>> mehr

Jetzt Bürgerbeteiligung wagen!

Der Mouvement Ecologique hat nur grundsätzliche Fragen angeschaut, weil er sich nicht in der Lage sah, alle Dokumente zu den einzelnen Stadtvierteln in der kurzen Zeit durchzustudieren.
Das erklärt zum Teil die relativ komischen Erklärungen, es werde nicht genügend reguliert, während jene, die sich die PAP QE (»Plan d’Aménagement Particulier Quartier Existent«) angeschaut haben, von einer Überregulierung sprechen. Aber gut, die hatten ja keine Zeit, sich das anzuschauen.
Nur so ist wohl auch die (...)

>> mehr

»Lénk als viertes Rad am Gambia-Wagen«

Gaston Gibéryen bestätigte in seiner Bilanz-Ansprache zur Session und zur ersten Hälfte der Legislaturperiode der Regierung, alles falsch gemacht zu haben. Es sei zwar nett, daß Vizepremier Schneider das eingesehen habe (da hat er nicht mitgekriegt, daß der nicht den Inhalt des Ausquetschens der Bevölkerung gemeint hatte, sondern nur die Methode), aber das mache das Ganze auch nicht besser.
Warum die adr meint, im gesellschaftspolitischen Bereich »linksideologische Sichtweisen« ausmachen zu (...)

>> mehr

»Einiges erreicht«

Am Freitagmittag gab es anstelle des gewohnten Pressebriefings beim Premierminister Xavier Bettel einen kurzen Abriß der rezenten Aktualitäten, sowie der bisherigen politischen »Errungenschaften« der DP/LSAP/Gréng-Regierung. So gaben sich auch alle Regierungspolitiker an diesem Mittag im Staatsministerium die Klinke in die Hand, und es duftete bereits nach Gegrilltem, während Bettel verkündete, daß mit den bisherigen Neuerungen im Bereich der Bildungs- und Familienpolitik wichtige Etappen erreicht (...)

>> mehr

Jeder 6. Einwohner verreist überhaupt nicht

Eine im Auftrag des statistischen Amtes durchgeführte Untersuchung über die Reiseintensität der Bevölkerung hält fest, dass 83 Prozent der Bevölkerung im Jahr 2015 mindestens eine Reise mit mindestens einer Übernachtung unternahmen. Drei Viertel der Einwohner machten mindestens eine Reise mit mindestens 4 Übernachtungen.
Jeder sechste Einwohner über 15 Jahre (17%) unternahm hingegen keine einzige Reise. Dafür wurden gesundheitliche, familiäre, berufliche, aber auch finanzielle Gründe (14%) angegeben. (...)

>> mehr

Mehrsprachiges Betreuungskonzept vorgestellt

Am Donnerstag stellte Bildungsminister Claude Meisch (DP) das neue Frühförderungskonzept für Kinder zwischen dem 1. und 4. Lebensjahr vor, welches auf eine mehrsprachige Frühförderung setzen soll. Meisch betonte, besonders in diesem Alter seien die Kinder sehr aufnahmefähig und würden mehrere Sprachen spielend parallel begreifen und lernen.
Dabei soll Luxemburgisch durchaus seinen Platz als Integrationssprache behalten, jedoch folgen Französisch und die jeweilige Muttersprache von Kindern mit (...)

>> mehr

Vision für Zukunft fehlt

Franz Fayot, Präsident der Hauptstadt-LSAP, und Marc Angel, Präsident der LSAP-Gemeinderatsfraktion, traten gestern vor die Presse ohne ihre Gemeinderats-Kollegen, damit die von ihnen unterzeichnete siebenseitige Stellungnahme zum neuen Allgemeinen Bebauungsplan nicht völlig unter den Tisch fällt.
Die beiden Abgeordneten werfen dem blaugrünen Schöffenrat vor, nur eine technische Anpassung des 1991 abgesegneten Joly-Plans an die neue Gesetzgebung vorgenommen zu haben, ohne jeden Willen die Stadt (...)

>> mehr

... | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 |...