Nationale Politik

Letzter Eintrag : 30. September.

Propagandistan ist überall

Es ist überraschend und läßt an der menschlichen Intelligenz zweifeln, trifft man auf politisches Personal, das die von höheren Orts vorgegebene Propaganda nicht nur nachbetet, sondern offensichtlich auch noch in aller Naivität daran glaubt. Soviel Unkenntnis der Wirklichkeit hätten wir Pierre Gramegna, der aus der Diplomatie über die Handelskammer ins Finanzministe­rium gestolpert ist, wirklich nicht zugetraut in Sachen Ukraine.
Blauäugig erklärte er ge­stern bei LFF (»Luxembourg for Finance«), die (...)

>> mehr

Gegen den Trend

Während die Arbeitslosigkeit im Juli in 22 EU-Staaten zurückging und in weiteren drei stagnierte, stieg sie in Luxemburg, Italien und Finnland weiter an

Wie aus einer Studie des EU-Statistikamts Eurostat hervorgeht, ist die Arbeitslosigkeit im Monat Juli in drei Mitgliedstaaten gestiegen: Finnland, Italien und Luxemburg. Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Großherzogtum sei im Juli von 5,9 auf 6,3 Prozent gestiegen, heißt es in einer am Freitagnachmittag verschickten Presseerklärung von Eurostat, das einer mitgelieferten Übersichtstabelle zufolge von »16 Tausend« Betroffenen ausgeht.
Hingegen hatte die Agence pour le développement de (...)

>> mehr

Chinesischer Vizefinanzminister in Luxemburg

Am Montag empfing Finanzminister Pierre Gramegna den chinesischen Vize-Finanzminister Jin Liqun in Luxemburg. Das Arbeitstreffen hatte einer Mitteilung des Finanzministeriums zufolge das Ziel, die Beziehungen zwischen der Volksrepublik und dem Großherzogtum, »insbesondere im Finanzbereich« zu verbessern. Luxemburg sei »eines der Hauptzentren in Europa für Geschäfte in der chinesischen Währung und beherbergt die Europa-Zentralen der wichtigsten chinesischen Banken«, schreibt das Ministerium.
Im (...)

>> mehr

Gedenkfeiern erinnern morgen an den Generalstreik von 1942

Am 30. August 1942 hatte der Chef der Zivilverwaltung, Gauleiter Simon, auf einer Massenkundgebung in den Hallen auf Limpertsberg die sogenannten »Wehrpflichtbestimmungen« verkündet. Die angekündigte Zwangsrekrutierung von mehr als 15.000 jungen Männern war der Auslöser des Streiks gegen die nazistischen Besatzer.
Dass die Nazis die jungen Luxemburger für die Wehrmacht zwangsrekrutieren wollten, war bereits Anfang 1942 durchgesickert. So hatte bereits im Februar die illegale Zeitung der KPL , »Die (...)

>> mehr

Bildungsminister fordert Rücksicht

In einer parlamentarischen Anfrage wollte der Abgeordnete Yves Cruchten wissen, inwieweit die am vergangenen 20. Juni im Regierungsrat beschlossene Direktive für Lyzeen und technische Lyzeen mit dem Reglement zum Verbot von religiösen Symbolen, wie etwa Kruzifixen in Klassensälen, beziehungsweise mit der Gleichheit aller Schüler in der Schule untereinander und dem Verbot, religiöse Zugehörigkeit verbal und optisch zur Schau zu stellen. Außerdem wurde die Frage nach Fehlzeiten von Kindern anderer (...)

>> mehr

Für eine sichere und leistungsfähige Eisenbahn

Zum einen sind die 18,8 Kilometer der doppelgleisigen Strecke für 130 km/h Höchstgeschwindigkeit zwischen Hauptbahnhof Luxemburg und belgischer Grenze hinterm Bahnhof Kleinbettingen die letzten, die noch mit dem alten Memor-System ausgestattet sind und nicht mit dem wesentlich sichereren ECTS (»European Train Control System«), das demnächst überall in Europa und darüber hinaus eingeführt sein wird. ECTS ist in der Lage, einen zu schnell fahrenden Zug herunterzubremsen oder an einem Signal (...)

>> mehr

Neue Strom- und Gaszähler, niedrigere Verbrauchsspitzen?

Mit Gesetz vom 7. Juli 2012 wurde in Luxemburg eine EU-Direktive übereifrig umgesetzt, die sogenannte »intelligente« Zähler für Verbrauch wie für die Einspeisung von dezentral erzeugter Energie (Wind, Photovoltaik, Biogas) vorschreibt. Die Zähler sollen in Echtzeit messen und die Informationen an eine Zentrale weitergeben. Damit soll es leichter sein, Verbrauch und Erzeugung im Netz im Gleichgewicht zu haben.
Wirklich vorteilhaft wird das erst, wenn der Verbrauch an die Erzeugung anpaßbar wird und (...)

>> mehr

Bis zu 1.023 Schaffende werden auf Kurzarbeit gesetzt

Wie das Wirtschaftsministerium am Mittwoch mitgeteilt hat, haben 16 Betriebe für September Anträge auf staatlich subventionierte Kurzarbeit gestellt. Das seien zwei mehr als im Vormonat gewesen. Davon habe das Konjunkturkomitee 13 Anträge angenommen. Somit dürfen im kommenden Monat bis zu 1.023 Schaffende auf Kurzarbeit gesetzt werden – was für die Betroffenen bekanntlich Lohneinbußen von 20 Prozent zur Folge haben wird. Insgesamt würden die Betriebe, deren Anträge auf Kurzarbeit genehmigt wurden, (...)

>> mehr

Schweizer wollen öffentliche Krankenkasse

In einem Brief an den Lëtzebuerger Rentner- an Invalideverband (LRIV) hat die befreundete Sektion Basel der Vereinigung zu Verteidigung und Lebensgestaltung der Rentner (AVIVO) aus der Schweiz auf die Volksinitiative für eine öffentliche Krankenkasse hingewiesen, die am 28. September auf Bundesebene zur Abstimmung steht. Mit dem Instrument der Volksinitiative entscheidet in der Schweiz, einer sogenannten direkten Demokratie, der Souverän über die Aufnahme einer neuen Bestimmung in die Verfassung (...)

>> mehr

Wozu leistet sich Cargolux eine »Cargolux Italia«?

Cargolux Italia wurde 2008 als 90-prozentige Tochter von Cargolux Luxemburg gegründet. Wer die restlichen zehn Prozent hält, blieb bis heute Belegschaft wie Öffentlichkeit unbekannt. Damals bestand eine rechtliche Barriere, die es nur italienischen Fluggesellschaften ermöglichte, von Mailand-Malpensa aus internationale Ziele anzufliegen. 2009 erteilte die italienische zivile Luftfahrtbehörde ENAC die Betriebsgenehmigung und seither wird mit einer geleasten Boeing 747-400F zwischen Mailand, (...)

>> mehr

... | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 |...