Nationale Politik

Letzter Eintrag : 17. Oktober.

Informationen in Echtzeit im Bus

Zwar sind bereits 1200 Busse mit Bildschirm, GPS-System und Fahrercomputer ausgerüstet, es gibt aber noch Probleme mit den RGTR-Linien, die von rund 30 Busbetrieben gefahren werden. Bis Ende 2015 sollen sie alle aber so weit sein.
2006 spielte die Hauptstadt Vorreiter und begann mit der Ausrüstung der Busse und der wichtigsten Haltestellen mit Anzeigetafeln, auf denen seither in Echtzeit angekündigt wird, wann der nächste Bus kommt. Acht Jahre später werden aber auch hier die Busse auf RGTR noch (...)

>> mehr

Enovos inaugure une nouvelle centrale biogaz dans le port d’Anvers

NPG energy, filiale d’Enovos, a, il y a quelques jours, inauguré sur le «Deurganckdok» du port d’Anvers, une centrale biogaz (NPG Bio II). Il s’agit de la première de trois centrales qui devraient voir le jour endéans les 12 prochains mois. C’est une manière, pour Enovos et NPG energy, de répondre au risque de pénurie d’énergie et de rendre la production d’énergie en Belgique plus durable.
Construite en l’espace de dix mois seulement, elle a une puissance de 3MW, et produira 21 GWh, équivalant à la (...)

>> mehr

KPL bei der »ManiFiesta« in Bredene (Belgien)

An diesem Wochenende nahm die KPL mit einem Informations- und Verkaufsstand am Volksfest »ManiFiesta« teil, das im belgischen Küstenort Bredene stattfand und mit 11.000 Teilnehmern den Besucherrekord aus dem vergangenen Jahr brach.
Veranstaltet von der Zeitung »Solidaire« der Partei der Arbeit Belgiens (PTB) und der Hilfsorganisation »Médecine pour le Peuple«, ist das Fest eine Mischung aus politischen und kulturellen Veranstaltungen. Mehr als hundert Organisationen aus Belgien und dem Ausland, (...)

>> mehr

Luxemburger Freidenkerbund veröffentlicht historische Dokumente

Zu seinem 110-jährigen Bestehen veröffentlichte der Luxemburger Freidenkerbund (LPL) in seiner Zeitschrift »das freie Wort« von September-Oktober 2014 einzelne geschichtliche Dokumente aus dem Archiv seiner Düdelinger Sektion und dem Nachlass eines seiner Mitglieder, welche erstmals eine geschichtliche Aufarbeitung des Freidenkerbundes seit seiner Gründung in den Jahren 1903/1904 ermöglichen.
Nach Auswertung der Dokumente, die zum Teil in schlechtem Zustand sind, will der Freidenkerbund, der nicht (...)

>> mehr

Mit der Intransparenz wird Interessenlage kaschiert

Was der bürgerlichen Politik auf allen Ebenen gemeinsam ist – trotz aller Versprechen von Transparenz und Bürgerbeteiligung – ist Intransparenz bis zur letzten Minute, bis es zu spät ist, bis derart viele Sachzwänge geschaffen sind, die eine Entscheidung »alternativlos« erscheinen lassen sollen. Und das, was da entschieden wird, liegt allemal im Interesse der Kapitalistenklasse und nicht von 99% der Bevölkerung – auch wenn alle Sektionen der bürgerlichen Einheitspartei bemüht sind, das Gegenteil zu (...)

>> mehr

Einigkeit über vier Fragen im Referendum

Gestern sollten normalerweise erste Informationen zum angekündigten Sparpaket zur Sanierung des Staatshaushalts im Anschluß an die Klausurtagung im Schloß Senningen bekanntgegeben werden. Aber gewohnt locker verwies Premier Bettel die wartenden Journalisten erneut auf später. Konkret auf den 14. Oktober, wenn er selbst dazu ans Rednerpult treten wird.
So blieb nach siebenstündiger Klausur von Regierung und Fraktionspräsidenten als einzige anschließende Information am gestrigen Nachmittag die (...)

>> mehr

Lange Arbeitszeiten und keine Toiletten

Gestern versammelte sich rund ein Dutzend Mitglieder des LCGB-ACAP, dem christlichen Syndikat der Busfahrer im Privatsektor, auf dem hauptstädtischen Bahnhofsvorplatz, um auf die nach wie vor bestehenden Mängel im Arbeitsalltag der Busfahrer von Privatunternehmen aufmerksam zu machen. Zu diesem Zweck wurde auch ein Flugblatt hergestellt, welches an Reisende und Busfahrer verteilt wurde. Gewerkschaftssekretär Aloyse Kapweiler hatte bereits vergangene Woche in einem offenen Brief Minister Bausch (...)

>> mehr

Stress macht krank

Es müsste inzwischen eigentlich einem jeden bekannt sein, dass sich die Arbeitsbedingungen in vielerlei Hinsichten massiv verschlechtert haben. Zu den vielen Verschlechterungen gehört auch der inzwischen fast allgegenwärtige Stress, der sich nicht nur negativ auf die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsklima auswirkt, sondern auch auf die Gesundheit der arbeitenden Menschen. Die Beschwerden der von Stress betroffenen Mitarbeiter reichen von Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Verdauungsproblemen, (...)

>> mehr

Protokollkopie? Gibt’s nicht!

An konkreten Fällen entlarvt sich der bürgerliche Rechtsstaat immer wieder als einer, der nur im Interesse der Reichen und Betuchten, sprich der Kapitalistenklasse, agiert.
Wir haben bereits mehrmals berichtet über die Probleme, die über den deutschen Staatsbürger Wilhelm Haas hereingebrochen sind, als er begann Kurse zu besuchen, die für den Erwerb der Luxemburger Staatsbürgerschaft vorgeschrieben sind. Der CSV-Bürgermeister von Grevenmacher Léon Gloden hat ihn von Amts wegen in seiner (...)

>> mehr

Familien mit Kindern wurden um 1.663 bis 3.949 Euro betrogen

Dem Jahresbericht der Generalinspektion der sozialen Sicherheit (IGSS) zufolge, bezahlte die nationale Kasse der Familienzulagen im Dezember 2012 Kindergeld an 105.748 Familien mit 183.287 Kindern, wovon knapp 40 Prozent im Ausland wohnen, die meisten davon in unseren Nachbarländern Frankreich (55%), Belgien (21%) und Deutschland (19%). Dem gleichen Bericht ist zu entnehmen, dass fast jede zweite Familie (46,5%), die Kindergeld bekam, nur ein Kind hatte, 37,8 Prozent hatten zwei Kinder, (...)

>> mehr

... | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 |...