Nationale Politik

Letzter Eintrag : 21. Juni.

Zunehmend psychische Belastungserkrankungen

Im Vorfeld einer Fachtagung am Mittwochabend zu psychosozialen Risiken im Arbeitsumfeld informierten Carlo Frising von der CSL, sowie der zum Vortrag eingeladene Experte zur Psychodynamik am Arbeitsplatz, Christophe Dejours, über die Inhalte und Hintergründe der Fachtagung.
Es müsse daran gearbeitet werden, so Frising, eine Präventionspolitik in den Betrieben aufzubauen, denn bisher sei die Arbeitsgesundheit immer nur auf den Körper selbst und nicht besonders auf die Psyche konzentriert gewesen. (...)

>> mehr

Bis zu 523 Schaffende werden auf Kurzarbeit gesetzt

Gestern tagte das Konjunkturkomitee unter dem Vorsitz von Arbeitsminister Nicolas Schmit. Wie anschließend mitgeteilt wurde, hatten acht Betriebe für den kommenden Monat Anträge auf staatlich subventionierte Kurzarbeit gestellt. Das seien genauso viele wie im laufenden Monat gewesen. Alle acht Anträge seien akzeptiert worden. Somit dürfen im Juni bis zu 523 Schaffende auf Kurzarbeit gesetzt werden, was für die Betroffenen 20-prozentige Lohneinbußen zur Folge haben wird. Insgesamt hätten die (...)

>> mehr

»PAG« – es wird ernst!

Noch ist alles streng geheim, auch wenn seit zwei Wochen hinter verschlossenen Türen Kommissionssitzungen am Knuedler stattfinden zum neuen hauptstädtischen Allgemeinen Bebauungsplan, der im Amtsfranzösisch »Plan d’Aménagement Géneral«, abgekürzt »PAG« heißt, und der festhalten wird, wo was künftig für welche Nutzung gebaut werden darf.
In die Ausarbeitung war weder der Gemeinderat noch die Interessenvereine oder die Bevölkerung eingebunden. Wir dürfen daher davon ausgehen, daß zusätzlichen (...)

>> mehr

Adem rechnet sich froh

Offiziell 17.040 Arbeitslose im April – Weitere 5.458 Betroffene nahmen an Beschäftigungsmaßnahmen teil – Vorkrisenniveau noch lange nicht erreicht

Adem-Zweigstelle in der hauptstädtischen Rue Bender: Neues Logo, alte Probleme ______________________________
Wie die »Agence pour le développement de l’emploi« (Adem) am Dienstag mitgeteilt hat, gab es Ende April offiziell 17.040 Arbeitslose, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung standen, derzeit nicht an einer Beschäftigungsmaßnahme teilnahmen und bei ihr eingeschrieben waren. Dies entspreche einem Rückgang um 691 Betroffene (-3,9 Prozent) gegenüber dem April des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote, die (...)

>> mehr

Vom »City Airport« zum Mega-Flughafen

Paul Helminger feierte als damaliger DP-Star bei Stadtluxemburger Gemeinderatswahlen seinen größten Wahlerfolg mit der klaren Forderung, der Findel müsse ein »City-Airport« bleiben. Das war eine klare Ansage gegen mehr Fracht, von der sowieso bereits damals kaum noch 2 Prozent im Lande verblieb und für weniger als zwei Millionen Flugpassagiere im Jahr. Das nicht nur, um die Zahl der Flüge nicht zunehmen zu lassen, sondern auch um das Ausschreiben eines zweiten »Handling-Operators« neben der Luxair (...)

>> mehr

520 Mal Hiroshima

Gemeinsame Friedensaktion von KPL, DKP, NCPN und PTB

Ein Vierteljahrhundert nach dem Ende des Kalten Krieges lagern die USA noch immer Hunderte Atombomben in Europa. Auch auf dem deutschen Luftwaffenstützpunkt Büchel in der Eifel werden 20 Atombomben einsatzbereit gehalten – nur 70 Kilometer Luftlinie hinter der luxemburgischen Grenze. Sie haben eine Sprengkraft von je 340 Kilotonnen TNT-Äquivalent, was ungefähr dem 26-fachen jener Bombe entspricht, die die USA am 6. August 1945 über Hiroshima abwarfen. Die Sprengkraft der in Büchel gelagerten (...)

>> mehr

Asselborn fordert EU- Initiative gegen Populisten

Nach dem guten Abschneiden des FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer bei der österreichischen Präsidentschaftswahl hat der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn seine 27 Amtskollegen bei einem Treffen aufgefordert, entschlossener gegen Populisten vorzugehen. »Wir haben in vielen Ländern Entwicklungen, die uns sehr viel Sorge machen, wo Europa abgelehnt wird, wo Europa sogar zerstört werden soll. Ich sage nicht, daß das nur die sind, die das wollen. Das sind auch wir, die vielleicht nicht mit den (...)

>> mehr

OGBL fordert einheitlichen und unabhängigen arbeitsmedizinischen Dienst

Gewerkschaft: Ein Arbeitsmediziner für 7.000 bis 8.000 Beschäftigte reicht nicht

Wie im November beim Start seiner großangelegte Kampagne »für bessere Arbeit und ein besseres Einkommen« angekündigt, wird sich der OGBL in den kommenden Wochen und Monaten wieder verstärkt »für die Schaffung eines starken, einheitlichen, öffentlichen sowie politisch und finanziell unabhängigen arbeitsmedizinischen Dienstes in Luxemburg« einsetzen. Das erklärten Jean-Luc De Matteis und Carlos Pereira vom geschäftsführenden Vorstand der Gewerkschaft am Freitag auf einer Pressekonferenz in Esch/Alzette. (...)

>> mehr

Positiver Rückblick auf 2015

Gestern stellte der FNR in Belval seine Bilanz des vergangenen Jahres vor und zeigte sich insgesamt zufrieden. Das abgelaufene Jahr habe Änderungen bei der Governance, sowie bei den internen Funktionsweisen mit sich gebracht. Andererseits sei eine Reihe größerer Projekte erfolgreich umgesetzt worden. Insgesamt seien 2015 rund 30 Prozent aller eingereichten Anfragen, genauer, 187 Projekte zur Finanzierung zurückbehalten worden
Die Mission sehe man darin, in Luxemburg ein erstklassiges (...)

>> mehr

Die Militärausgaben nicht herauf-, sondern herabsetzen!

Die Regierung verordnet den Schaffenden und Rentnern Sozialabbau, weil angeblich gespart werden muss, gibt aber immer mehr Geld für militärische Zwecke aus.
Für 125 Millionen Euro soll ein Militärsatellit angeschafft werden, den die Regierung zusammen mit der Satellitenfirma SES-Astra für die NATO betreiben will. Hinzu kommen fünf militärische Drohnen, welche Luxemburg mit anderen NATO-Staaten kaufen will.
9,4 Millionen Euro sollen ausgegeben werden, um für die »NATO Support Agency« (die frühere (...)

>> mehr

... | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 |...