Nationale Politik

Letzter Eintrag : 25. Juli.

Adem meldet 15.235 Arbeitslose im Juni

Im August werden bis zu 255 Schaffende auf Kurzarbeit gesetzt

Wie die »Agence pour le développement de l’emploi« (Adem) am Dienstag mitgeteilt hat, gab es am 30. Juni 2017 offiziell 15.235 Arbeitslose. Im Vergleich zum Vormonat entspricht dies einem Rückgang um 230 von Arbeitslosigkeit betroffenen Personen, geht aus dem zusammen mit dem Kommuniqué verschickten »Bulletin luxembourgeois de l’emploi« hervor. In der Pressemitteilung ist indes nur von einem Rückgang um 720 Betroffene oder viereinhalb Prozent binnen eines Jahres die Rede.
Chronistenpflicht ist es (...)

>> mehr

Um die Mobilität herumgeredet

Der Wirtschafts- und Sozialrat (WSR) ist schlechthin das Organ der Sozialpartnerschaft, weil es im Gegensatz zur Tripartite ohne Unterbrechung existiert. Allerdings war es zuletzt immer schwieriger, die unterschiedlichen Interessen von Lohnabhängigen und Patronat auf einen zumindest scheinbaren gemeinsamen Nenner zu bringen. Aber so leicht geben sich die Ideologen des »wir sitzen alle in einem Boot« nicht geschlagen.
So hat am 27.11.2015 die Vollversammlung eine Arbeitsgruppe »Transport, (...)

>> mehr

Tue Gutes und rede sehr viel darüber

Bereits 2016 ist der Regierung gedämmert, daß das soziale Netz im Lande nicht so eng gestrickt ist, daß nicht doch wer hindurchfällt. Leider fiel diese Einsicht nicht generell aus, sondern nur für den konkreten Fall derjenigen, die unter schlimmen Unfallfolgen leiden, mit degenerativen oder Stoffwechselkrankheiten geschlagen sind, aber dennoch zu Hause leben wollen. So wurde denn auch eine Arbeitsgruppe aus den drei Ministerien für Soziales, Gesundheit und Familie gebildet, um »in einer (...)

>> mehr

Angriffe auf Löhne und Prämien stoppen

Löhne, Prämien, Arbeitszeiten, Urlaub und Ruhetage, die in Kollektivverträgen festgehalten sind, sind eigentlich für Betrieb und Beschäftigte verbindlich. So sollte es jedenfalls sein. Allerdings zeigt der Alltag, dass Theorie und Praxis zweierlei Paar Schuhe sind. Denn immer häufiger bemängeln Personaldelegationen, dass von Unternehmerseite gegen Arbeitsrecht und kollektivvertragliche Abmachungen verstoßen wird.
Es gibt Beispiele zuhauf, die belegen, dass Kollektivverträge den (...)

>> mehr

Noch eine Absichtserklärung

Kleos Space, EmTroniX und Luxembourg Institute of Science and Technology wollen kooperieren

Cédric Lorant (CEO von EmTroniX), Andy Bowyer (Direktor von Kleos Space) und Minister Schneider (v.l.n.r.) während der Pressekonferenz (Foto: Wirtschaftsministerium) ______________________________________________
Im Wirtschaftsministerium wurde am Montag eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) zwischen der Regierung und dem zum britischen Privatkonzern Magna Parva Limited gehörenden hundertprozentigen Tochterunternehmen Kleos Space mit Sitz in Luxemburg unterzeichnet. Sie sieht die (...)

>> mehr

Arbeitszeitkonten für Staatsbeamte

CGFP begrüßt Regelung durch die Regierung – 80-80-90-Regelung im Stage könnte bald aufgehoben werden

Während der Pressekonferenz (v.l.n.r.): Bob Gengler und Paulette Lenert vom Ministerium, Dan Kersch, Romain Wolff und CGFP-Generalsekretär Steve Heiliger _________________________________________________
Die Staatsbeamtengewerkschaft hat es geschafft: Im Rahmen der noch mit der Vorgängerregierung ausgehandelten Dienstrechtsreform sowie des Gehälterabkommens von Ende letzten Jahres erhalten Angehörige des öffentlichen Dienstes, so fern sie unter das Staatsbeamtenstatut fallen, künftig die (...)

>> mehr

Zwei neue berufsvorbereitende Bachelor-Diplome

Einst sollte die Universität den ganzen Menschen bilden über seine praktische Verwertbarkeit im Arbeitsprozeß hinaus, damit er ein insgesamt erfülltes Leben führen könne. Das war in der Zeit, als alle noch davon überzeugt waren, sie würden arbeiten, um zu leben und nicht leben, um zu arbeiten. Gebildete, die nicht nur ausgebildet sind, haben im real existierenden Kapitalismus fürs Kapital jedoch den fürchterlichen Nachteil, daß sie gelernt haben, selbst zu denken und nicht nur denken zu lassen. (...)

>> mehr

Veränderung beginnt in den Gemeinden

Kommunisten treten am 8. Oktober mit offenen Listen zu den Kommunalwahlen an

Zu den Gemeinderatswahlen am 8. Oktober wird die KPL in Differdingen, in Esch/Alzette und in Rümelingen, wo es bereits kommunistische Gemeinderäte gibt, sowie in Luxemburg-Stadt und in Sanem-Beles mit offenen Listen antreten. Die Kandidatinnen und Kandidaten, die nicht der Partei angehören, stimmten mit den Zielen des am Donnerstag veröffentlichten Rahmenwahlprogramms überein und würden diese Ziele vertreten, hieß es auf einer Pressekonferenz im Escher Rathaussaal.
Im Gegensatz zu den regierenden (...)

>> mehr

Zerbrecht Euch den Kopf während der Ferien!

Wer erwartet hatte, der OGB-L werde einen Baum aufstellen, nachdem sich die Regierungskoalition erfrecht hatte, mit ihren 32 Abgeordneten allein gegen alle ihre Verschlechterung der Pflegeversicherung, gegen die die größte Gewerkschaft des Landes mit anderen ganz energisch protestiert hatte, durchzuboxen, muß nach der gestrigen Pressekonferenz enttäuscht sein.
Zwar hielt Carlos Pereira alle Kritikpunkte aufrecht, forderte aber am Ende nur mehr nach einem Jahr Anwendung eine Analyse, versehen um (...)

>> mehr

KPL-Rat spricht von »einem leichten Hang zum Größenwahn«

Die Aktiengesellschaft BPI aus Strassen, die im Besitz der belgischen Industriegruppe CFE ist, wird an der Rue Emile Mark, am Eingang zum Zentrum von Differdingen, einen Wohn- und Geschäftsturm mit 20 Stockwerken bauen. Das Unternehmen ging als Sieger aus einem »Investitionswettbewerb« hervor, dessen Bedingungen »Experten« im Auftrag des Differdinger Schöffenrats ausgearbeitet hatten.
Der grüne Bürgermeister Roberto Traversini sprach von einem überzeugenden Gesamtkonzept mit »Landmarkcharakter«, das (...)

>> mehr

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 |...