Unser Leitartikel:
Die schmalen Schultern tragen die großen Lasten

Inzwischen haben die Sommerschulferien begonnen, und für den 27. Juli kündigt sich der Kollektivurlaub im Bauwesen an. Das ist die Zeit, in der sich in Luxemburg viele Räder langsamer drehen, während das politische Geschehen während Wochen quasi zum Stillstand kommt.
Für viele, aber nicht für alle, sind die Sommerschulferien gleichbedeutend mit Erholung, zumindest für eine oder zwei Wochen, bevor sich das Hamsterrad ab September wieder drehen wird.
Für einige Wochen im Sommer vergisst man auch (...)

>> mehr

Wenige haben viel

Laut Eurostat ist die Einkommensungleichheit in Luxemburg größer als in seinen Nachbarländern

Wie man es auch dreht und wendet: In Luxemburg ist der Unterschied zwischen jenen, die viel verdienen, und jenen, deren Einkünfte gering ausfallen, größer als in seinen drei Nachbarländern. Zu diesem Schluß gelangte nun auch das EU-Statistikamt Eurostat in einer neuen Untersuchung mit dem Titel »Income inequality in EU Member States« (Einkommensungleichheit in EU-Mitgliedstaaten).
Demnach verfügten die wohlhabendsten 20 Prozent der Bevölkerung Luxemburgs im Jahr 2017 über ein fünfmal so hohes (...)

>> mehr

Lieber reden als handeln

Der deutsche Außenminister Maas will »Bündnis der Hilfsbereiten« und das Sterben im Mittelmeer geht weiter

Am Montag tagten die Außenminister der EU-Staaten in Brüssel und berieten über die EU-Flüchtlingspolitik. Dabei wurde ein Vorschlag von des deutschen Außenministers Heiko Maas diskutiert. Maas hatte nach den Geschehnissen um die privaten Seenotrettungsschiffe »Sea Watch 3« und »Alan Kurdi« in der vorigen Woche »ein Bündnis der Hilfsbereiten für einen verbindlichen Verteilmechanismus« für die aus dem Mittelmeer geretteten Menschen gefordert und angeregt, daß EU-Staaten feste Kontingente aufnehmen. Er (...)

>> mehr

Überkapazitäten

Neoliberale deutsche Stiftung empfiehlt Krankenhausschließungen

Die Veröffentlichung einer Studie der Bertelsmann-Stiftung ist immer ein mediales Ereignis. Mit der Studie »Zukunftsfähige Krankenhausversorgung« hat sich die neoliberale Denkfabrik allerdings selbst übertroffen. Kaum ein Medium, das nicht berichtete, daß die Anzahl der Krankenhäuser in Deutschland von 1.400 auf 600 sinken sollte – zugunsten der Qualität natürlich. Sekundiert wurde dies von der ARD, die gleich am Montagabend zur besten Sendezeit einen Film von Meike Hemschemeier ausstrahlte: »Die (...)

>> mehr

G 7 in Kompromißlaune

Finanzministertreffen bei Paris: Die Digitalsteuer marschiert. Aber wohin? »Bedenken« gegen Facebook-Währung

Die wichtigsten westlichen Industriestaaten können sich nur noch schwer einigen, mögen aber von ihrem Geschäftsmodell nicht lassen. Beim Treffen der G-7-Finanzminister am Mittwoch und Donnerstag in Chantilly bei Paris, wurde deshalb viel geredet. Offiziell will man gar »den Kapitalismus gerechter machen«, wie der französische Finanzminister Bruno Le Maire erklärte. Humor haben die Veranstalter jedenfalls damit bewiesen, obgleich die offizielle Themenwahl nicht unbedingt für die Ernsthaftigkeit der (...)

>> mehr