Leitartikel

Letzter Eintrag : 20. September.

Unser Leitartikel:
Vor einem heißen Herbst?

Am 15. August – an einem der meistbegangenen katholischen Feiertage also – sollen bei Duscholux die ersten blauen Briefe verschickt werden. Insgesamt wird durch die Betriebsschließung in Mensdorf, wie seit Montag dieser Woche bekannt, 56 Beschäftigten der Stuhl vor die Tür gesetzt. Und da eine »kalte Dusche« selten ohne direkten Folgen bleibt, beschloss im gleichen Atemzug auch Belaton, ein mit dem Schweizer Badezimmerausstatter eng verflochtenes Unternehmen, sich von 17 seiner 37 Beschäftigten in (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Der rote Löwe am Hindukusch

Heute in zwei Wochen sollen in Afghanistan Präsidentschaftswahlen abgehalten werden. Doch der mittlerweile sogar in bürgerlichen Medien als Bürgermeister von Kabul verspottete Amtsinhaber Hamid Karsai sieht sich selbst in seinem Refugium Angriffen von Besatzungsgegnern ausgesetzt. So verfehlte eine von Rebellen abgefeuerte Rakete am Dienstag nur knapp die Botschaft der USA in der afghanischen Hauptstadt und beschädigte das Haus eines hochrangigen Mitarbeiters des Innenministeriums. Der (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Wie die Vormachtstellung der katholischen Amtskirche gefestigt wird

Die katholische Amtskirche zeigt sich aus der Feder des erzbischöflichen Ordinariats sehr zufrieden darüber, die die CSV/LSAP-Regierung nicht am katholischen Religionsunterricht in der Schule rüttelt. Etwas anderes war wohl auch nicht zu erwarten gewesen, weder von der katholischen Kirche, noch von der Regierung.
Dass CSV und LSAP im Regierungsprogramm eine Abänderung des bestehenden Systems nicht ganz ausschließen, ist als Beruhigungspille gedacht für jene Sozialisten, die aus Gewohnheit am (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Nützlicher »Terrorismus«

Was ist eine »Terrororganisation«? Nun, genau und wörtlich genommen kann es sich nur um eine Organisation handeln, die mit ihrem Auftreten, ihren Erklärungen und ihren Aktionen Angst und Schrecken verbreitet. Kann man jetzt möglicherweise messerscharf die Schlußfolgerung ziehen, daß eine solche Beschreibung zum Beispiel auf die israelische Armee zutreffen könnte – oder gar auf die ausländischen Besatzungstruppen in Afghanistan??
Was eigentlich tut die israelische Armee? Die Fakten liegen vor: Sie (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Bauwesen im Urlaub, aber nicht in der Krise?

Im Hoch- und Tiefbau wird während der nächsten drei Wochen Kollektivurlaub sein. Auf den Baustellen wird somit die Arbeit ruhen, es sei denn einzelne Betriebe holten sich bei der Gewerbeinspektion eine Sondergenehmigung, um rechtzeitig Arbeiten an Schulgebäuden und Krankenhäusern, oder, wie das in diesem Jahr der Fall ist, am Tunnel »Stafelter« oder der Moselbrücke in Remich fertigzustellen.
Doch Bauwesen ist nicht gleich Bauwesen, und längst nicht alle Bereiche der Baubranche sind dazu angehalten, (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Die Entwicklungsländer und wir

Der Premier ist sauer. Da hatte er sich jahrelang solche Mühe gegeben, bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu erwähnen, wie engagiert, nachhaltig und effektiv das kleine Luxemburg die armen Entwicklungsländer unterstützt. Und dann kommt so ein hergelaufener Gelehrter und erzählt den Luxemburger Journalisten, daß der Finanzplatz Luxemburg den Entwicklungsländern ungleich mehr Geld entzieht als der Staat Luxemburg andererseits spendieren kann.
Man kann den Premier ja verstehen. Es ist nicht leicht, (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Popfans und Homosexuelle im Visier

Seit der Rückwende von 1989/91, in deren Folge die nach dem Sieg über den Faschismus bereits sozialistisch gewordenen europäischen Staaten wieder um eine ganze gesellschaftliche Entwicklungsstufe zurückgeworfen wurden, feiert die Reaktion in Osteuropa fröhliche Urstände.
Vor allem in katholisch geprägten Ländern geraten dabei längst nicht mehr nur Kommunisten ins Visier der Rückwärtsgewandten. In der einstigen Sowjetrepublik Litauen hat das Parlament Mitte Juni ein »Gesetz zum Schutz von (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Stich ins Wespennest

»Luxemburg beutet die armen Länder nicht aus«, lautet der Titel einer Stellungnahme der Vereinigung der Banker (ABBL) zu einer Studie des Soziologen und Wirtschaftspublizisten Rainer Falk, die er vor kurzem anlässlich einer vom »Cercle de Coopération organisierten Pressekonferenz vorgestellt hatte.
Die Bankervereinigung »weist die Schlussfolgerungen dieser angeblichen Studie, die nicht das Niveau erreicht, welche eine ernsthafte Diskussion über die Verteilung der Reichtümer auf dem Planeten (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Vorsätzlicher Betrug

Man sollte aufmerksam verfolgen, mit welchen Methoden und Formulierungen die Schönredner des Kapitals in den Medien und in den sogenannten Wirtschaftsinstituten sich selbst und uns weismachen wollen, daß man sich nicht so viele Gedanken über die Krise machen sollte. »Wirtschaft faßt wieder Tritt«, titelte am Wochenende das hiesige Bistumsblatt, und faselte im Wirtschaftsteil von einem »Ende der Misere«, das angeblich in Sicht sei. Das stammt vom »Wirtschaftsforscher« Hans-Werner Sinn, der sich (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Wie im Wilden Westen

Die Regierungen kommen und gehen, die Probleme, vor die sich die schaffenden Menschen gestellt sehen, bleiben hingegen. Das trifft auch auf die knapp 7.500 Beschäftigten im Reinigungsbereich zu. Ihr Anliegen wird von keinem Regierungsprogramm aufgegriffen, ihre Belange werden nicht zur Chefsache erklärt. Dass das so ist, hat auch damit zu tun, dass die große Mehrheit des Reinigungspersonals im Privatsektor entweder Ausländer, Grenzgänger oder Frauen, oder das alles zusammen sind.
Nun ist es ein (...)

>> mehr

... | 2150 | 2160 | 2170 | 2180 | 2190 | 2200 | 2210 | 2220 | 2230 |...