Leitartikel

Neuester Eintrag : 31. Juli.

Unser Leitartikel:
Die Regierung erfüllte ihr Versprechen nicht

Zum 1. Februar 2009 wird die Regierung die Akzisen für Tabakprodukte massiv erhöhen. Die Preise für Zigaretten werden sich dann um 6 bis 10 % verteuern, Zigarren und Zigarillos werden bis zu 10 % teurer. Zwei Drittel der Preiserhöhung wird in das Staatssäckel fließen, ein Drittel geht an die Produzenten und den Handel.
Man kann nun alle möglichen »Argumente« anführen, um diese Preiserhöhung zu rechtfertigen, angefangen damit, dass Tabakkonsum gesundheitsschädlich sei, doch darum geht es bei dieser (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Das »soziale Europa« des Herrn Juncker

Am Wochenende konnten wir ihn wieder einmal so erleben, wie wir ihn lieben und verehren, unseren Janus Claudius Nationalis. Einfach toll, wie er sich bei den Grünen jenseits der Mosel in die Herzen redete. Sie würden ihn wählen, hieß es bei der Zigarette danach, und der Möchtegern-Obergrüne Cohn-Bendit ernannte den Christdemokraten sogar zum »Europa-Botschafter« der deutschen Grünen und sähe Juncker gern auf dem Platz des EU-Präsidenten. Welche Ehre!
In Dortmund hat sich der Gast aus Luxemburg laut (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
»On prend les mêmes et on recommence«?

Man erinnert sich, dass den Menschen nach dem Sieg des »freien Westens« im Kalten Krieg und der Niederlage der kommunistischen Bewegung gebetsmühlenartig eingehämmert wurde, der Kapitalismus sei die beste aller Gesellschaftsordnungen, die kapitalistische Globalisierung biete »Arbeitgebern und Arbeitnehmern« ungeahnte Chancen, und Krisen würden der Vergangenheit angehören.
Sehr viele hatten das geglaubt, viele sozialdemokratische Parteien hatten sich des letzten Rests an sozialistischem (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Die Schaffenden sind ihnen wurscht

Es gibt kaum Kontrollen, bei denen die Beamten der ITM und der Zollverwaltung keine gravierenden Verstöße gegen die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz feststellen müssen. So darf es auch nicht weiter wundern, dass bei internationalen Unfallstatistiken Luxemburg innerhalb der EU nach wie vor eine der Spitzenpositionen belegt. Dies obwohl es seit Jahren nicht an guten Absichtserklärungen von Politik, Sozialversicherung, Patronat und Gewerkschaften fehlt, die Bedingungen am Arbeitsplatz (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Negins frommer Wunsch

Anläßlich der feierlichen Vereidigung des neuen US-Präsidenten Barack Obama in Washington wurden am Dienstagabend die Gewinner des diesjährigen »U.S. Embassy‘s Student Essay Contest« geehrt, an dessen dritter Ausgabe sich 195 Schüler von 19 Luxemburger Sekundarschulen beteiligt hatten. Ihre Aufgabe war es, unter dem Titel »Dear American President-Elect« einen Brief an Obama zu schreiben, in dem sie über ihr Land, dessen Bewohner und Geschichte sowie über die Beziehungen ihres Landes zu den USA (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Hinter verschlossenen Türen

Vor dem Hintergrund der immer tieferen kapitalistischen Finanz- und Wirtschaftskrise ist für den heutigen Mittwoch die erste einer ganzen Reihe von Sitzungen der Nationalen Tripartite angesagt.
Die Schaffenden haben allen Grund, misstrauisch zu sein gegenüber diesem Gremium der Sozialpartnerschaft, das hinter verschlossenen Türen tagt. Denn das letzte große Tripartite-Happening endete bekanntlich damit, dass der Index massiv manipuliert und alle arbeitenden Menschen, nachdem Regierungs-, (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Wieder einen Krieg verloren

Es wird nicht so gern darüber gesprochen, aber die israelische Armee hat seit 1967 keinen ihrer Kriege gewonnen. Das bisher vorletzte Scharmützel vom Sommer 2006 im Libanon ist uns noch in sehr schlechter Erinnerung, und wer den jüngsten Feldzug im Gazastreifen als »Erfolg« für Israel verbucht, hat die falschen Nachrichten gelesen.
Da hat der israelische Kriegsminister seine gesamte Streitmacht aufgeboten und auch tausende Reservisten mobilisiert, um die Bewohner eines kleinen Fleckchens Erde, (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Waffenbrüder

Es läßt sich an Zynismus kaum noch überbieten, wenn Politiker des ach so demokratischen westlichen Abendlandes mit tränenerstickter Stimme darüber zu reden beginnen, daß »die humanitäre Lage der Menschen im Gazastreifen« verbessert werden müsse, und daß die Voraussetzung dafür sei, die »Raketen«-Angriffe aus dem Gazastreifen zu stoppen und »den Waffenschmuggel« in den Gazastreifen zu verhindern.
»Die humanitäre Lage der Menschen im Gazastreifen« ist deshalb so katastrophal, weil Israel seit mehr als 20 (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Abschreckende Strafen müssen her

Die Mitarbeiter, oder besser gesagt die ehemaligen Beschäftigten des Familienbetriebs Boon wissen seit Mittwoch nun endlich wo sie dran sind. Was sich angedeutet hatte, jedoch nur auf Gerüchten beruhte oder dem Personal nur über Telefon mitgeteilt worden war, ist seit zwei Tagen offiziell: die verschiedenen Gesellschaften, die der Firmenchef für nur ein paar Geschäfte gegründet hatte (?!), sind allesamt insolvent. Eine Wiederaufnahme der Geschäftsaktivitäten kommt demnach nicht mehr in Frage. Die (...)

>> mehr

Unser Leitartikel:
Milliardengrab A400M

Nachdem sie die milliardenschweren Folgen ihrer Verspätungskatastrophen mit dem zivilen »Superjumbo« A380 erfolgreich auf die Beschäftigten abgewälzt hatte, mußte die »European Aeronautic Defence and Space Company« nun auch für die Militärversion A400M erhebliche neue Verzögerungen melden. Die erste Auslieferung erfolge frühestens drei Jahre nach dem Erstflug, der noch gar nicht stattgefunden hat, teilte der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern mit. Die Komplexität des A400M mit seinen riesigen (...)

>> mehr

-10 |...