RTL Group verdoppelt Dividende für Aktionäre

Der Radio- und TV-Konzern RTL Group gibt für das Jahr 2012 einen Umsatz von 5,998 Milliarden Euro (+4 Prozent) und einen Nettoprofit von 597 Millionen Euro (-14,2 Prozent) an.

Trotz des Rückgangs des Nettoprofits, bedingt durch Einbrüche im Werbegeschäft in Südeuropa, Frankreich, Belgien und den Niederlanden sowie Wertberichtigungen von 72 Millionen Euro beim spanischen Sender »Grupo Antena 3«, verdoppelt der Konzern die Dividende und schüttet 1,6 Milliarden Euro – fast das dreifache des Nettoprofits – an die Aktionäre aus. RTL Group ist im Besitz des deutschen Bertelsmann-Konzerns, der 92,3 Prozent der Aktien hält. Bertelsmann hat jedoch angekündigt, demnächst bis zu 17,3 Prozent der Aktien verkaufen zu wollen.

Nik.

Dienstag 26. Februar 2013