Am 30. Mai und 1. Juni auf der Place Guillaume II

Musikfestival »New Orleans meets Luxembourg«

Farbige Straßenparaden, Jazz-, Rhythm’n Blues-, Mississippi- und Gospelkonzerte, Marching Bands und jede Menge scharfe kulinarische Leckerbissen: zum vierten Mal schon organisiert das Luxembourg City Tourist Office das gratis Musikfestival »New Orleans meets Luxembourg am Pfingstwochenende (30.5 - 1.6.2009), ein internationales musikalisches Großereignis der Extraklasse.

Bis zu 50 New Orleans-Musiker sind mit von der Partie! Küche und Dekoration stehen übrigens ganz im Zeichen des Festivals. Auf einer kulinarischen Meile auf dem place Guillaume II gibt es berühmte Spezialitäten aus Louisiana wie Gumbo, Jambalaja oder heiße Chicken Wings vom Grill, und Sonntag und Montag morgen gibt’s einen Jazz-Brunch mit Kaffe und Mohrenkuchen.

2006 organisierte das Luxembourg City Tourist Office zum ersten Mal das vielversprechende Pfingstfestival in Luxemburg aufgrund freundschaftlicher Beziehungen mit der Stadt New Orleans. Das Festival galt zugleich als Solidaritätsprojekt mit den vom Hurrikan Kathrina gebeutelten Musikern der Stadt New Or- leans. Was 2006 als Premiere in Luxemburg gefeiert wurde, entwickelte sich rasch zum kulturellen Evergreen. In 2006 feierten über 10.000 begeisterte Zuschauer drei Tage lang und 2007 und 2008 waren es 7.000! Das Festival verdankt seinen Erfolg dem abwechslungsreichen Programm, hochkarätigen Musikern, der jovialen Atmosphäre. Denn New Orleans ist die Wiege des Jazz! Amerikas Schmelztiegel der Rassen und Kulturen spielt sich besonders in New Orleans ab. Nirgendwo sonst vermischen sich französische, spanische, amerikanische und afro-karibische Einflüsse auf so eindrucksvolle Weise in der Musik.

Highlights

3 Tage gratis Musikfestival auf dem Place Guillaume II, - Straßenparade am Samstag, Sonntag und Montagmorgen von 11 bis 12.30 Uhr. Kreolischer Jazz-Brunch am Sonntag und Montagmorgen. Gospel Church Spirituals am Sonnagabend. Jam Sessions am Samstag- und Montagabend.

Samstag: 18 h bis 19 h 15 – Mississippi All Stars. 19 h bis 20 h 45 – Les Rois du Fox-Trot. 21 h bis 22 h1 5 – Irakli et les Louis Ambassadors. 22 h 30 bis 23 h 15 – Sidney Bechet Memory. 23 h 15 bis 24 h – Jam Session mit allen Musikern.

Sonntag: 12 h bis 13 h – Lux-Onions. 14 h bis 15 h 45 – Mississippi All Stars. 16 h bis 17 h 45 Les Rois du Fox-Trot. 18 h bis 19 h 45 Irakli et les Louis Ambassadors lassen den Sound von Louis Armstrong wieder auferstehen. Swing der 40er und 60er Jahre. 20 h bis 21 h 45 Sidney Bechet Memory. Die Formation um den Sopran-Saxophonisten Olivier Franc. 12 h – Lux-Onions. 22 h – Golden Voices of Gospel (Foto).

Montag: 11h & 15 h – Doc Houlind & New Orleans Revival All Stars. 12 h & 16 h – Anke Angel Boogie Quartett. 13h – Terrence Ngassa & Dominic Quaye. Mit Titeln wie z.B. Mack the Knife, All of Me, Take the train, Honeysuckle Rose lassen Terrence Ngassa und Dominic Quaye im Duo die Höhepunkte des Jazz wiederaufleben. – 14 h & 17 h Cotton Field Blues Band.

Mittwoch 27. Mai 2009