63,9 Millionen Euro Nettogewinn

Encevo investierte 209 Millionen Euro im vergangenen Jahr

Die Holdinggesellschaft Encevo, der größte Energieversorger in Luxemburg, schloß das Jahr 2018 mir einem Nettogewinn von 63,9 Millionen Euro ab und investierte im vergangenen Jahr insgesamt 209 Millionen Euro.

Teil von Encevo ist der Strom- und Gasversorger Enovos, der auch Energiehändler ist, und das Unternehmen Creos, das Eigentümer und Betreiber der Stromnetze in Luxemburg ist. Im vergangenen Jahr kaufte Encevo das Installationsunternehmen Paul Wagner & Fils hinzu.

Encevo ist mehrheitlich im Besitz des Luxemburger Staatskapitalismus. Einzelaktionäre sind der Luxemburger Staat (28%), die Stadt Luxemburg (15,61%), die Nationale Kredit- und Investitionsgesellschaft (14,20%), die Staatssparkasse BCEE (12%) und die Luxemburger Post (4,71%). Hinzu kommt die China Southern Power Grid, der zweitgrößte Stromnetzbetreiber der Volksrepublik China mit 24.92 Prozent.

Nik.

Donnerstag 16. Mai 2019