Fragen Sie den Chatroboter!

Im Rahmen eines am Montag von Konsumentenschutzminister Fernand Etgen und dem Zentrum für Informationstechnologien des Staates (CTIE) präsentierten Pilotprojekts soll ein Chatroboter Fragen zu öffentlichen Transport, Handel und Telekommunikation beantworten. Mit dem »Personal Operator for users of Luxembourgish Institutions«, kurz: »Poli«, kann man über Computer, Smartphone oder Tablet in Kontakt treten.

Den Chatroboter könne man nicht mit den die Benutzer ausspionierenden Sprachassistenten »Alexa« und »Siri« des US-amerikanischen Onlinehändlers Amazon und des ebenfalls US-amerikanischen Technologiekonzerns Apple vergleichen, betonte Minister Etgen. »Poli« sei mehr wie ein Kleinkind, das schon einzelne Sätze verstehe, aber noch dazulernen müsse und mit jeder Frage, die ihm gestellt wird, nach dem Prinzip des Maschinellen Lernens dazulerne.

Unter https://poli.public.lu ist »Poli« zunächst nur auf Französisch rund um die Uhr erreichbar. Man spreche mit ihm wie mit einem Menschen, so Gilles Feith vom CTIE. In Zukunft könne das vom Ministerium mit 30.000 Euro unterstützte Angebot zum Beispiel um Messengerdienste erweitert werden.

oe

Oliver Wagner : Montag 23. Juli 2018