Kundgebung der Kommunisten vor dem Atomwaffenlager Büchel

Seit mehreren Jahren führt die deutsche Friedensbewegung während 20 Wochen im Jahr die Kampagne »Büchel – atomwaffenfrei« durch. Im Atomwaffenlager in Büchel in der Eifel – rund 70 Kilometer Luftlinie von der Luxemburger Grenze entfernt – sind 20 Atombomben der USA gelagert, die während der nächsten Jahre modernisiert werden sollen.

Die Deutsche Kommunistische Partei (DKP) und die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) beteiligen sich seit Jahren mit Aktionstagen an der Kampagne der Friedensbewegung, seit zwei Jahren zusammen mit der Kommunistischen Partei Luxemburgs, der Neuen Kommunistischen Partei der Niederlande und mit der Partei der Arbeit Belgiens.

Auch in diesem Jahr wird die KPL erneut an der Aktion teilnehmen, und zwar am Samstag, dem 21. Juli 2018. Ab 14.00 Uhr findet vor dem Haupttor des Atomwaffenlagers eine Kundgebung der Kommunisten statt, während der auch ein Vertreter der KPL sprechen wird.

Wer mit nach Büchel fahren will, kann sich bei der KPL melden (Tel. 44506621).

Montag 16. Juli 2018