Nach erfolgreicher Klage eines Bäckers:

Öffnungszeiten für den gesamten Einzelhandel im Lebensmittelbereich ausgeweitet

Einer Ausnahmeregelung des Wirtschaftsministeriums zufolge dürfen Bäcker, Metzger und alle anderen kleinen Lebensmittelgeschäfte seit dem 22. Januar und bis zum 31. Dezember dieses Jahres Brötchen, Wurst und andere Lebensmittel bereits ab 4.00 Uhr morgens verkaufen. Geplant ist auch eine Gesetzesänderung, welche es dem Einzelhandel im Lebensmittelbereich ermöglichen soll, seine Öffnungszeiten ab kommendem Jahr selbst zu bestimmen.

Auslöser dieser Ausweitung der Öffnungszeiten ist die erfolgreiche Klage des Differdinger Bäckermeisters Berto, der zwei Bäckergeschäfte in Differdingen betreibt und über die bestehenden, unfairen Wettbewerbsbedingungen klagte, nachdem ihm das Wirtschaftsministerium die Genehmigung verweigert hatte, Brot und Brötchen bereits ab 5.00 Uhr morgens zu verkaufen.

Anders als die Tankstelle in der Nähe seines Bäckerladens im Wohnviertel Fousbann, die vom Gesetz ausgenommen war und rund um die Uhr Backwaren im Angebot hatte, hatte der Bäcker seine Brötchen und Hörnchen erst ab 6.00 Uhr morgens verkaufen dürfen.

zlv.

Mittwoch 14. Februar 2018