Einführung des »Chèque-Service Accueil« am 1. März

Am 1. März 2009 wird in Luxemburg der »Chèque-Service Accueil« für Kinder eingeführt. Jedes Kind zwischen 0 und 12 Jahren, das in Luxemburg wohnt, hat jede Woche Anspruch auf 3 kostenlose Betreuungsstunden. Für weitere 21 Stunden zahlen die Eltern einen stark ermäßigten Preis von max. 3 Euro. Dabei wird sowohl dem Einkommen des Haushaltes als auch dem Rang des Kindes in der Geschwisterreihe Rechnung getragen.

Mit dieser Neuerung gelten ab dem 1. März 2009 im Bereich der außerschulischen Betreuung in allen Gemeinden dieselben Tarife. Dies gilt auch für die unterschiedlichen Einrichtungen, ob dies nun »Maisons Relais«, Gemeindekrippen, private »Crèches« oder konventionierte »Foyers de Jour« sind.

Mit dem »Cèque-Service« wird ein zentrales Instrument zur Verrechnung der Leistungen eingeführt. Die Eltern werden darum eingeladen, ihre Kinder ab dem 23. Februar und vor dem 1. April in das System einzutragen. Eltern sollten sich vor Ort informieren, wo und wie sie das im sinnvollsten erledigen können: in ihrer Gemeindeverwaltung oder auch in der Maison Relais, in der ihre Kinder eingeschrieben sind.

Nächste Woche werden in allen Haushalten Informationsblätter zum »Chèque-Service« verteilt. Gratisbroschüren in unterschiedlichen Sprachen (deutsch, französisch, englisch, portugiesisch) stehen zur Verfügung. Zusätzlich wird Mitte der Woche ein Infotelefon eingerichtet.

Freitag 13. Februar 2009