»Dayli«-Läden machen sofort dicht

120 Angestellte von heute auf morgen ohne Job

Wie gestern bekannt wurde,
werden die 28 in Luxemburg
verbliebenen Filialen der
insolventen österreichischen
Einzelhandelskette »dayli«
mit sofortiger Wirkung vom Insolvenzverwalter
geschlossen.

Dieser begründete den
Schritt damit, daß die Umsätze
immer weiter zurückgegangen
seien und es bislang auch
keinen ernsthaften Interessenten
für eine Übernahme
gebe. Die Insolvenzverwaltung
hoffe dennoch, an den
nun geschlossenen Standorten
mit neuen Unternehmern
wieder eröffnen zu können.
Dazu wolle man auch Gespräche
mit den Vermietern der
Räumlichkeiten, sowie den
Gewerkschaften führen.

Die bisher noch verbliebenen
Angestellten sind allerdings
zunächst einmal von
heute auf morgen gekündigt
worden.

Freitag 17. Januar 2014