Unser Leitartikel:
Anmaßungen eines Welt-Gendarmen

Donald Trump erweist sich immer mehr als ein Typ, dem jeglicher Realismus in der Politik völlig fremd ist. Seine ständig wechselnden Manöver mit dem und gegen den NATO-Partner Türkei lassen erhebliche Zweifel daran aufkommen, ob der Präsident bei seinen Entscheidungen jemals eine Weltkarte zu Rate zieht, geschweige denn Informationen und Hinweise von Leuten, die sich in der Materie auskennen.
Die Anordnung zum Rückzug der USA-Truppen aus dem von kurdischen Truppen dominierten Gebiet im Norden (...)

>> mehr

Verhandlungsbedarf nicht nur bei Abo-Preisen

Im Hinblick auf den Nulltarif ab 1. März im öffentlichen Personennahverkehr werden zur Zeit Verhandlungen mit den drei Nachbarn zu den Preisen für grenzüberschreitende Abos geführt. Dabei ist wohl die Hauptsorge des Verkehrsministeriums, Grenzgänger könnten versucht sein, mit dem Auto bis zum ersten Ort hinter der Grenze zu fahren, um dann zum Nulltarif ihren Weg zur Arbeit mit Bus oder Zug fortzusetzen.
Das brächte zweierlei Kapazitätsprobleme. Einerseits fehlt die dafür nötige Parkplatzkapazität, (...)

>> mehr

Als Gründungsmitglied des Conseil International du

Als Gründungsmitglied des Conseil International du Sport Militaire (CISM) beteiligt sich Luxemburg mit 14 Sportsoldaten und einer Sportsoldatin an den 7. Sommer-Militärweltspielen, die am Freitagabend (Ortszeit) im chinesischen Wuhan eröffnet wurden. An der Feier nahmen auch Armeeminister François Bausch, Sportminister Dan Kersch und Generalstabschef Alain Duschène teil.
Von den mittlerweile 133 Mitgliedsländern des im Februar 1948 von Belgien, Dänemark, Frankreich, Luxemburg und den Niederlanden (...)

>> mehr

Wirtschaftskrieg gegen Kuba

Washington kündigt weitere Verschärfung der Blockade an. Folgen für gesamte Bevölkerung. Havanna bleibt kämpferisch

Nachdem Kuba die aktuelle Energie- und Versorgungskrise durch Einsparungen überstanden hat und neue Öllieferungen aus Venezuela die Hoffnung auf eine baldige Verbesserung der Situation erlaubten, droht Washington jetzt weitere und noch härtere Sanktionen an. Die Maßnahmen würden derzeit geprüft und sollen »in den nächsten Wochen« in Kraft treten, erklärte USA-Diplomat Elliott Abrams am Mittwoch vergangener Woche gegenüber der Agentur Reuters. »Wir suchen nach neuen Wegen, um Kuba stärker unter Druck (...)

>> mehr

Dünne Luft für Moreno

Proteste gegen Kürzungspolitik in Ecuador erfolgreich

Ecuadors Präsident Lenín Moreno reagierte mit Repressionen auf die anhaltenden Proteste gegen seine Kürzungspolitik. Bis zum vergangenen Wochenende waren 700 Menschen bei Protesten verhaftet, 70 verletzt und mindestens sieben getötet worden. Dann erfolgte die Einigung mit der Konföderation der Indigenen Nationalitäten Ecuadors (CONAIE), die angekündigte Erhöhung der Kraftstoffpreise wurde von Moreno zurückgezogen. Seitdem erhöhte sich die Bilanz auf mindestens acht Tote, 1.340 Verletzte und 1.192 (...)

>> mehr