Unser Leitartikel:
Zu schwach, um etwas zu bewegen?

Während der fünf Begegnungen, welche die KPL Mitte Juni in Differdingen organisierte, um den Puls der Lohnabhängigen und Rentner zu fühlen und sich ihre Sorgen und Nöte anzuhören, sparten die Menschen nicht mit Kritik an den bestehenden Verhältnissen. Dabei ging es nicht allein um kommunale Probleme, denn in Differdingen leben überdurchschnittlich viele Menschen mit niedrigen Einkommen und geringer Kaufkraft, und es gibt ein Hüttenwerk, dessen Gewinne nicht im Interesse der Allgemeinheit investiert (...)

>> mehr

»Wir sind stolz, klassenkämpferische Gewerkschaft genannt zu werden«

OGBL bedankt sich bei ALEBA-Präsident für Aussage in Radiosendung

Der OGBL ist stolz darauf, daß der Präsident der Bankengewerkschaft ALEBA Anfang Juni in der Sendung »Riicht eraus« von Radio 100,7 erklärt hat, die größte Gewerkschaft im Privatsektor sei eine klassenkämpferische Gewerkschaft. Mit dieser Charakterisierung könne der OGBL gut leben, erklärte sein Präsident André Roeltgen am Dienstagnachmittag auf der Pressekonferenz nach der letzten Sitzung des OGBL-Nationalvorstands vor der Sommerpause. »Wir bedanken uns für das Lob«, erklärte der OGBL-Präsident. Wenn (...)

>> mehr

Adem meldet 15.465 Arbeitslose im Mai

Wie die »Agence pour le développement de l’emploi« (Adem) am Dienstag mitgeteilt hat, gab es Ende Mai offiziell 15.465 Arbeitslose, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung standen, gerade nicht an einer Beschäftigungsmaßnahme teilnahmen und bei der Adem eingeschrieben waren. Im Vergleich zum April entspricht dies einem Rückgang um 575 Betroffene, geht aus dem zusammen mit dem Kommuniqué verschickten »Bulletin de l’emploi« hervor.
Innerhalb eines Jahres sei die Zahl der Betroffenen um 866 Personen oder 5,3 (...)

>> mehr

Krämerseelen planen bei Weiterbildung zu sparen

Das neueste Attentat der Regierung war erst der letzte Punkt der gestrigen Tagesordnung und es sollte wohl untergehen im EU-Propagandageheul, für das der Schulz-Nachfolger im Amt des Präsidenten des EU-Parlaments sorgen sollte. Der rechtsrechte Antonio Tajani, Mitglied bei »Forza Italia«, hat als Pressesprecher von Silvio Berlusconi in den 90er Jahren gelernt, wie er dem Volk die Interessen des Großkapitals als seine eigenen vorgaukeln soll.
Mars Di Bartolomeo leitete als Chamber-Präsident ein (...)

>> mehr

Aufklärung mit Polizei-Auftritt

Am vergangenen Samstagnachmittag klärten die Aktivisten der Sek­tion Zentrum der KPL erneut auf. Es sind die Kommuni­sten, die für eine wirkliche Demokratie in Politik und Wirtschaft eintreten, und nicht jene, die den real existierenden Kapitalismus verteidigen.
In diesem System ist die Kapitalseite die einzige mit Entscheidungsbefugnis im Bereich der Wirtschaft, und das Ergebnis ist nicht wirklich großartig: 1 Milliarde Menschen hat nicht genug zu essen, 800 Millionen haben keinen Zugang zu (...)

>> mehr